Pseudokrupp/Krupphusten

Ein Kleinkind oder Grundschulkind hustet, bis es fast zu ersticken droht. Nicht von ungefähr ist Pseudokrupp ein Krankheitsbild, das vor allem Kinder zwischen sechs Monaten und zehn Jahren betrifft. Es fällt in eine Zeit, in der Kinder noch nicht „sprechen“ können – zumindest nicht im Sinne einer differenzierteren Mitteilung über ihre inneren Ängste und Nöte. Wenn es einem Kind die Sprache verschlägt und es keine Luft mehr bekommt, lohnt sich immer auch ein Blick auf die aktuelle Situation und die Tagesereignisse, die für einen kleinen Menschen möglicherweise belastender waren, als die Erwachsenen es eingeschätzt haben.

Ursachen und Symptome von Pseudokrupp

Pseudokrupp tritt vor allem im Herbst und in den Wintermonaten auf, wenn die Luft trocken ist. Schadstoffbeimengungen in der Atemluft bei Stadtwohnlage oder Zigarettenkonsum der Eltern sowie trockene Heizungsluft verschlimmern die Beschwerden. Meist geht eine banale Erkältung voraus. In wenigen Stunden entwickelt sich das typische Krankheitsbild des Pseudokrupp: Heiserkeit bis hin zur Stimmlosigkeit und ein trockener, bellender oder brüllender Husten, der sich steigern kann, sowie ein pfeifendes, ziehendes oder brummendes Geräusch bei der Einatmung. Die Kinder sind unruhig und haben große Angst zu ersticken.

Praktische Tipps bei Pseudokrupp

Sie möchten diesen Abschnitt lesen?

Registrieren Sie sich hier als Abonnent und Sie erhalten einen dauerhaften Zugang zu allen praktischen Tipps und Selbstbehandlungsmöglichkeiten von diesem und mehr als 150 weiteren häufigen Krankheits- und Beschwerdebildern sowie naturheilkundlichen Themen auf dieser Selbstmedikationsseite.

Werden Sie zum Preis von nur 4,90 € pro Monat (Mindestbuchung 6 Monate, danach jederzeit kündbar) zum Manager Ihrer eigenen Gesundheit und der Ihrer Familie und unterstützen Sie den weiteren Ausbau dieser Seite mit Ihrem Abonnement. Erfahren Sie, wie Sie Ihr Wohlbefinden mit Naturheilkunde optimieren und wie viel Sie mit einfachen Maßnahmen selber tun können, um fit und gesund zu bleiben oder es wieder zu werden.

Jetzt abonnieren!

© Margret Rupprecht

Das könnte Sie auch interessieren

  • Keuchhusten

    Keuchhusten ist eine der gefährlichsten Kinderkrankheiten, vor allem für Babys im ersten Lebensjahr. Er tritt vor allem dann auf, wenn Kleinkinder mit der Entwicklung einer gesunden Aggression Probleme bekommen.

     

  • Husten bei Kindern

    Die Kinderheilkunde unterscheidet im Wesentlichen zwischen Pseudokrupp (Verkrampfung des Kehlkopfes), akuter, chronischer und chronisch-wiederkehrender Bronchitis, Lungenentzündung sowie einer allergisch bedingten und mit Atemnot einhergehenden Atemwegserkrankung, die sich als Asthma bronchiale zeigt.

     

WP-Backgrounds by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann